Du machst diese Arbeit wirklich mit Leidenschaft, du gibst dein Herzblut in dein Produkt, aber niemand hat dich darauf vorbereitet wie du dafür Kunden finden sollst! Die wenigsten von uns sind Marketing-Genies und für viele ist es ein Thema, vor dem sie sich am liebsten verstecken würden.

Als ich mein erstes Business startete, hatte ich auch nicht viel Ahnung von Marketing. Was ich aber definitiv wollte war – Menschen von meinen Sachen zu begeistern. Aus diesem Wunsch heraus habe ich rückblickend betrachtet – so einiges richtig gemacht.

Aus vielen, vielen Gesprächen mit Kollegen, kreativen Entrepreneuren und Freundinnen weiss ich: Es geht vielen Gründer*innen so. Wo anfangen? Heute erzähle ich dir, welche „Techniken“ und “Tricks” ich angewendet habe um meine ersten Kunden zu bekommen!

Die ersten Gäste für mein Cafe

Bevor ich Unternehmensberaterin wurde, war ich sieben Jahre lang Geschäftsführerin einer Café, Bar mit 20 Mitarbeitern im Stadtzentrum einer Kleinstadt am Bodensee. Ein Kollege und ich hatten das Konzept entwickelt und “von der Pike auf” eröffnet.

Wie kamen wir zu unseren ersten Gästen?

  1. Als unser Café noch eine Baustelle war, klebten wir in riesigen Lettern unsere Webadresse auf die Glasscheiben. Das machte die Menschen neugierig.
  2. Wir verschickten eine persönliche Einladung zur Eröffnung an wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Die Adressen zu recherchieren war zugegeben eine ziemliche Arbeit! Jede Einladung haben wir EINZELN unterschrieben, adressiert und mit einer hübschen Briefmarke beklebt.
  3. Wir verteilten PERSÖNLICH an Freunde und Bekannte VIP-Pässe mit Vergünstigungen.
  4. Wir organisierten eine Eröffnungsparty und verteilten Flyer und Plakate in den umliegenden Geschäften. Wir nutzten diese Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Geschäftsinhabern, stellten unser Konzept vor und übergaben an diese eine exklusive Einladung mit Gutschein.

Schon eine Stunde vor der Eröffnung stand eine Schlange an Leuten vor unserem Lokal! Und wir wurden später als eine der besten Bars Österreichs ausgezeichnet 🙂

Von der Gastronomie zur Unternehmensberaterin

Nach Abschluss meines Studiums entschloss ich mich das Cafe zu verkaufen und mich als Beraterin selbständig zu machen. Das passt ja auf den ersten Blick nicht zusammen. Also zurück zum Start? Wie kam ich dann zu meiner ersten Handvoll Kundinnen und Kunden?

  1. Ich verschickte eine Email an Personen, die mich aus meiner früheren Arbeit kannten und von denen ich wusste, dass sie in Führungspositionen sind oder ein eigenes Unternehmen haben und informierte sie über meine neue Tätigkeit.
  2. Ich holte mir alle Adressen der Hotels und Gastronomiebetriebe von der Wirtschaftskammer. In einem Brief an die über 400 Adressen schilderte ich meine eigene Erfahrung als ehemalige Gastronomin und machte ein Angebot, deren Marketing kostenlos zu analysieren. Daraus ergaben sich 3 neue größere Aufträge.
  3. Ich bat meine Freunde und Familie, ihren Chefs und jeweils 5 anderen Menschen von mir zu erzählen und drückte ihnen eine meine Empfehlungskarten in die Hand.
  4. Ich informierte mein Frauen-Business-Netzwerk über meine berufliche Veränderung und erhielt darauf hin das Angebot, dort einen Vortrag zu meiner neuen Arbeit zu halten.

Keine riesige Strategie, kein riesiges Budget.

Wie du siehst, brauchst du keine riesige Strategie oder ein mega Budget. Um erste Kundinnen und Kunden zu bekommen musst du nur eines tun: Anderen von deiner Arbeit zu erzählen! Setze bei den Menschen an, die dich schon kennen und die dir vertrauen. Wenn du dir schwer tust, die richtigen Worte zu finden oder Argumente, die für dein Angebot sprechen, dann hilft dir der Kunden-Check.

Starte mit deinem Netzwerk

Starte mit deinem Netzwerk. Du denkst du hast keines? Nimm ein Blatt Papier und notiere spontan 5 Menschen, die an deinem Business interessiert sein könnten oder dich weiterempfehlen würden. Ich garantiere dir, das hat bis jetzt mit jedem geklappt!

Spot on.

Es gibt genügend Kunden da draussen – wissen Sie von dir?

Foto: Pexels

Miss Bizzy

Alexandra Abbrederis-Simpson. Gründerin und Autorin "Miss Bizzy-Prinzip"

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

https://www.missbizzy.net/wp-content/uploads/2018/09/logo_miss.png

#missbizzyprinzip

https://www.missbizzy.net/wp-content/uploads/2018/09/logo_miss.png

#missbizzyprinzip

Copyright by BoldThemes. All rights reserved.

Copyright by BoldThemes. All rights reserved.